Download 85 Jahre Universitätsklinik für Dermatologie und Venerologie by F. Nestle, R. Dummer PDF

By F. Nestle, R. Dummer

In einem historischen Rückblick wird die Entwicklung des Spezialfaches der Haut- und Geschlechtskrankheiten dargestellt. Schwerpunktmäßig wird dabei die Universitätsklinik für Dermatologie und Venerologie Zürich (1916 - 2001) beleuchtet und eine Bilanz der letzten 10 Jahre gezogen.

Show description

Read Online or Download 85 Jahre Universitätsklinik für Dermatologie und Venerologie Zürich (1916–2001): Eine Bilanz der letzten 10 Jahre anlässlich des 60. Geburtstages von Herrn Professor Dr. G. Burg PDF

Best german_8 books

Standardanwendungssoftware als Mittler zwischen Theorie und Praxis: Eine Untersuchung zum Lerntransfer am Beispiel von SAP R/3®

Hochschulabsolventen gelingt es häufig nicht, das an der Universität erworbene Wissen effektiv in die Praxis einzubringen. Ottmar Pfänder geht der Frage nach, inwieweit Programme wie SAP R/3® den move betriebswirtschaftlichen und informationstechnischen Wissens fördern. Auf der foundation einer gemäßigt konstruktivistischen Pädagogik durchgeführte empirische Untersuchungen zeigen, dass sich bei geeigneter Einbettung der software program in die universitäre Lehre optimistic Transfereffekte einstellen.

Die Geschichte des ökonomischen Denkens

"Die Geschichte des ökonomischen Denkens" gibt einen umfassenden und dennoch detaillierten Überblick über die Entwicklung der ökonomischen Theorie. Die Gesamtschau zeigt wichtige Zusammenhänge und Unterschiede zwischen den verschiedenen Denkrichtungen auf und erleichtert so deren Verständnis. Den Schwerpunkt bildet die Darstellung von Vorklassik, Klassik und Neoklassik.

Handbuch der deutschen Parteien

Das Handbuch der deutschen Parteien schließt eine Lücke in der Parteienliteratur. Erstmals wieder werden alle wichtigen Parteien in der jüngeren Geschichte und Gegenwart der Bundesrepublik, insgesamt ninety five, umfassend und systematisch in einem Band behandelt. Neben die Porträts der einzelnen Parteien treten Beiträge, die die Einzeldarstellungen in einen größeren Zusammenhang einordnen.

Additional info for 85 Jahre Universitätsklinik für Dermatologie und Venerologie Zürich (1916–2001): Eine Bilanz der letzten 10 Jahre anlässlich des 60. Geburtstages von Herrn Professor Dr. G. Burg

Example text

87-94). Urn mehr Zeit fur die individuelle Betreuung der Patienten zu haben eroffnete Hans Storck 1951 eine Privatpraxis, blieb jedoch als Konsiliararzt fur Allergologie und auch mit anderen wissenschaftlichen Projekten eng mit der Klinik verbunden. 1957 wurde er zum Titularprofessor emannt. 1958 erfolgte die uberraschende Wahl zum 41 42 • Ein historischer Riickblick Klinikdirektor und Extraordinarius als Nachfolger von Guido Miescher. 1969 wurde Storck zum Ordinarius gewiihlt. Nach einer Hiiftoperation und der notfallmafSigen Operation eines disseziierenden Aortenaneurysmas 1974 fiihrte Storck die Klinik korperlich geschwacht noch vier Jahre bis zu seiner Pensionierung im Jahre 1978.

Franken gesenkten) Kosten fUr den Bau einer neuen Dermatologischen Klinik die "jeder Hygiene Hohn" sprechenden Verhaltnisse und verglich diese mit den Siechenhausem des Mittelalters. Urn besonders auch die Landbevolkerung von der Notwendigkeit dieses Projektes zu iiberzeugen, hielt Bloch personlich Vortrage in der Stadt und auf dem Land. Dabei sollen sich Moulagen als besonders wirksames Propagandamittel erwiesen haben. Bloch schrieb dazu 1929: "Es konnten so die verheerenden Folgen, welche viele Haut- und Geschlechtskrankheiten, vor allem die Syphilis, die Gonorrhoe, die Tuberkulose, und der Krebs der Haut, anrichten und die absolute Pflicht fUr das Ge- ABB.

Sulfonamide (Cibazol) bei Gonorrho, in den 1940er Jahren gefolgt von Penizillin und spater Breitspektrumantibiotika, wurde die Therapie grundlegend verandert. Die Gonorrho, und mit dem Penicillin auch die Syphilis, wurden plotzlich zu einfach behandelbaren Krankheiten und verloren in kiirzester Zeit ihre soziale und medizinische Bedeutung als Volksseuche. An die Stelle der langwierigen und aufwendigen stationaren Kuren fur geschlechtskranke Patienten waren ambulant durchzufiihrende Therapien getreten.

Download PDF sample

Rated 4.31 of 5 – based on 33 votes