Download AIDS: Taschenwörterbuch by Dr. med. Dr. phil. Stephan Dressler, Dr. med. Matthias PDF

By Dr. med. Dr. phil. Stephan Dressler, Dr. med. Matthias Wienold (auth.)

Show description

Read or Download AIDS: Taschenwörterbuch PDF

Similar german_8 books

Standardanwendungssoftware als Mittler zwischen Theorie und Praxis: Eine Untersuchung zum Lerntransfer am Beispiel von SAP R/3®

Hochschulabsolventen gelingt es häufig nicht, das an der Universität erworbene Wissen effektiv in die Praxis einzubringen. Ottmar Pfänder geht der Frage nach, inwieweit Programme wie SAP R/3® den move betriebswirtschaftlichen und informationstechnischen Wissens fördern. Auf der foundation einer gemäßigt konstruktivistischen Pädagogik durchgeführte empirische Untersuchungen zeigen, dass sich bei geeigneter Einbettung der software program in die universitäre Lehre optimistic Transfereffekte einstellen.

Die Geschichte des ökonomischen Denkens

"Die Geschichte des ökonomischen Denkens" gibt einen umfassenden und dennoch detaillierten Überblick über die Entwicklung der ökonomischen Theorie. Die Gesamtschau zeigt wichtige Zusammenhänge und Unterschiede zwischen den verschiedenen Denkrichtungen auf und erleichtert so deren Verständnis. Den Schwerpunkt bildet die Darstellung von Vorklassik, Klassik und Neoklassik.

Handbuch der deutschen Parteien

Das Handbuch der deutschen Parteien schließt eine Lücke in der Parteienliteratur. Erstmals wieder werden alle wichtigen Parteien in der jüngeren Geschichte und Gegenwart der Bundesrepublik, insgesamt ninety five, umfassend und systematisch in einem Band behandelt. Neben die Porträts der einzelnen Parteien treten Beiträge, die die Einzeldarstellungen in einen größeren Zusammenhang einordnen.

Extra resources for AIDS: Taschenwörterbuch

Example text

B. Biopsie). Investigational new drug 56 Investigational new drug: Abk. ) durch die )"FDA in den USA gewährter Status für ein Medikament, der die klinische Erprobung und evtl. den erweiterten Gebrauch ()"Expanded access) erlaubt. in vitro: wörtlich im Glas; außerhalb des lebenden Organismus, im Labor. in vivo: im lebenden Organismus, im Körper.

NW: u. a. Sehstörungen. Ethikkommission: interdisziplinär zusammengesetzte Kommission, die medizinische Forschungsvorhaben (z. B. klinische Studien) in ethischer Hinsicht beurteilen soll. Ethionamid 34 Ethionamid: Medikament gegen Tuberkulose (Tuberkulostatikum), das auch gegen einige atypische Mykobakterien wirkt. Etoposid: Handelsname z. B. Vepesid; Zytostatikum, das z. B. bei Kaposi-Sarkom eingesetzt wird und auch gegen ZytomegalieVirus wirksam ist. NW: u. a. Haarausfall, Leukozytopenie. Eulenaugenphänomen: bei )'Zytomegalie vorkommende abnorm große Zellen mit einem Einschlußkörperchen in der Mitte.

B. Auftreten von Schleimhaut des Zervikalkanals im Bereich des äußeren Muttermundes. Eine Schleimhautektopie kann evtl. mit einem erhöhten Risiko einer sexuellen Übertragung von HIV einhergehen. Ekzem: nicht ansteckende, oft juckende Hauterkrankung. EL-IO: Substanz, die dem Hormon Dehydroepiandosteron (DHEA) ähnelt und in vitro die Vermehrung von HIV hemmt. In klinischen Studien bisher nur fragliche Effektivität. Elektroenzephalogramm: Abk. EEG; Methode zur Registrierung von Hirnstromwellen, die von Elektroden auf der Kopfhaut erfaßt und nach Verstärkung durch Registriergeräte fortlaufend aufgezeichnet werden.

Download PDF sample

Rated 4.06 of 5 – based on 9 votes